Scuola Germanica
Sprache / Lingua
icona de
icone it

News

 
24. Januar 2022

Endlich hat die Schule einen 3D-Drucker!

Das finden nicht nur die Teilnehmer der Jugend Forscht-AG, die durch ihre Teilnahme am Jugend Forscht-Wettbewerb und den damit verbundenen Geldern dazu beigetragen haben, dass wir den 3D-Drucker kaufen konnten. Jetzt können sie ihn im Rahmen der AG für ihre Forschungsprojekte nutzen.

Doch auch unter den anderen Schülerinnen und Schülern hat sich die Neuigkeit schon herumgesprochen. „Dieses Werkzeug ist nicht nur für Experimente interessant, sondern auch im Alltag nützlich“, so Luca aus Klasse 11. Er hat für den Klassenraum ein „Fensterschloss“ entwickelt, das der Klasse in Pandemiezeiten beim Lüften hilft.

„Das Problem dabei ist, dass Zugluft oft die Fenster bewegt, die dann zu quietschen anfangen, häufig gegen den Fenstergriff stoßen und generell die Stunde stören. Mit dem Fensterschloss haben wir
das Problem gelöst: Die Fenster bleiben offen und die Stunde wird nicht gestört. Schön daran ist
auch, dass unser 3D-Drucker dieses Schloss in unter 30 Minuten druckt.“

Das Fensterschloss hat Luca mit einem Open Source-Programm am Computer modelliert. Ein erster Prototyp hatte nicht die optimalen Maße und war insgesamt etwas zu steif, doch schon der zweite Versuch erwies sich als Volltreffer: Das neue Schloss ist elastisch genug und passt perfekt.

Das Gleiche lässt sich wohl über den neuen 3D-Drucker sagen: Er passt perfekt. Er weckt die Neugier der Schülerinnen und Schüler, regt sie zum Forschen und Experimentieren an und wirft auch Fragen auf, die weit über den mathematisch-technischen Bereich hinausgehen: Wie können wir den Drucker nachhaltig nutzen, ohne überflüssigen Plastikmüll damit zu produzieren? Können wir den Kunststoff recyclen und daraus wieder neues Filament für den 3D-Drucker herstellen? Welche weiteren Geräte brauchen wir dafür, und wie können wir sie bezahlen? Können wir Dienstleistungen mit dem 3D-Drucker anbieten, um solche Projekte zu finanzieren? Und wie können wir unsere Erfahrungen mit anderen teilen?

Ein neuer Strauß an Möglichkeiten tut sich auf, Begriffe wie Schülerfirma und Maker Space machen die Runde, viele neue Forschungsfelder entstehen. Es scheint, als stehen wir mit dem 3D-Drucker erst am Anfang…